Sauer und Hartwig : Gründer starten Edelfleisch-Produktion

In den vergangenen Wochen ist es bei Werner Sauer und Axel Hartwig vor allem ums Bier gegangen - derzeit dreht sich alles um veredeltes Rindfleisch.

Avatar_shz von
08. Februar 2011, 09:06 Uhr

Werner Sauer und Axel Hartwig haben im Januar unter dem Dach einer GmbH zwei Firmen gegründet. Eine Beratungsfirma für die Getränke- und Lebensmittelindustrie sowie eine Fleisch- und Feinkostmanufaktur.

In den vergangenen Wochen ist es bei Werner Sauer und Axel Hartwig vor allem ums Bier gegangen - derzeit dreht sich alles um veredeltes Rindfleisch. Die beiden Gründer haben ein Verfahren entwickelt, um Fleisch bestimmter Rinderrassen zu veredeln. Dazu muss es zehn bis zwölf Wochen bei einer bestimmten Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit gelagert werden. Der Hintergrund: Im Fleisch vorhandene Enzyme bauen dadurch Sehnen ab, so dass es sehr zart und viel intensiver im Geschmack wird - so die Idee. Und: Nach etlichen Tests gehen die Männer jetzt in die Produktion. Eine Schlachterei aus der Region schlachtet die Tiere und liefert die Stücke an die beiden Flensburger aus. Insgesamt 200 Kilo haben sie geordert, einen vier mal drei Meter großen Kühlschrank gekauft, eine Industriefleischsäge, ein großes Vakuumiergerät - und alles, was sonst noch nötig war. In Kürze wollen sie Gespräche mit potenziellen Abnehmern aus der Region führen. In einem Drei-Sterne-Restaurant in Frankreich ist das Fleisch bereits getestet worden - und gut angekommen.
Der sh:z begleitet ein Jahr lang vier Existenzgründer aus Schleswig-Holstein. Nächsten Dienstag berichten wir über die Gastronomin von Fehmarn.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen