zur Navigation springen

Erfolg mit Gleitsichtbrillen : Fielmann wächst gegen den Branchentrend

vom

Jede zweite Brille in Deutschland kommt vom Optiker Fielmann. Die Kette kann sich auf dem Markt behaupten - obwohl die Branche insgesamt schwächelt.

Die Optikerkette Fielmann hat sich gegen den schwachen Markttrend gestemmt. Während die augenoptische Branche im ersten Halbjahr einen Absatzrückgang von zwei Prozent habe hinnehmen müssen, seien die Verkäufe von Brillen bei Fielmann in der gleichen Größenordnung gewachsen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Fielmann verkauft in Deutschland etwa jede zweite Brille. Das Unternehmen ist aber nicht nur Händler, sondern produziert auch selbst. Besonders profitabel ist das Geschäft mit Gleitsichtbrillen.

Darüber hinaus bietet der Konzern Kontaktlinsen und Hörgeräte an. Im zweiten Quartal kletterte der Umsatz im Konzern um 5,2 Prozent auf 294 Millionen Euro. Nach Steuern verdiente Fielmann mit 32 Millionen Euro 5,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Das MDax-Unternehmen hatte bereits im Juli vorläufige Zahlen bekanntgegeben.

zur Startseite

von
erstellt am 29.Aug.2013 | 10:07 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen