zur Navigation springen

Kopenhagen/Kiel : Fehmarnbelt-Querung: Mögliche Bauunternehmen sind bestimmt

vom

Für das Projekt der festen Fehmarnbelt-Querung zwischen Deutschland und Dänemark ist ein Kandidatenkreis an Bauunternehmen festgelegt worden.

shz.de von
erstellt am 27.Mai.2013 | 06:33 Uhr

Kopenhagen/Kiel | Insgesamt neun internationale Konsortien könnten nun Angebote für das Projekt abgeben, teilte Femern A/S am Montag in Kopenhagen mit. Das Unternehmen soll die Querung des Fehmarnbelts planen. Insgesamt gehe es um vier große Bauverträge, unter anderem für den Tunnel.
Im Kandidatenkreis seien unter anderen Unternehmen aus Deutschland, Dänemark, Italien, den Niederlanden und Südkorea. "Das ist ein sehr wichtiger Schritt hin zur Verwirklichung des Fehmarnbeltprojekts", sagte der Technische Direktor von Femern A/S, Steen Lykke, laut Mitteilung. Den Konsortien würden die Ausschreibungsunterlagen im Laufe des Jahres 2013 zugestellt, vorläufige Angebote sollen 2014 eingehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen