zur Navigation springen

Gehaltsstudie der Spitzenjobs : Die Gehälter der Bosse: Was deutsche Chefs verdienen

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Von solchen Zuwächsen können normale Arbeitnehmer nur träumen: Die Bezahlung von Führungskräften in Schleswig-Holstein steigt besonders stark.

Kiel | Wer in Deutschland besonders viel Geld als Geschäftsführer verdienen will, sollte in die Pharma-Branche gehen. 225.000 Euro erhält dort im Jahr, wer einen der Spitzenjobs ergattert – in manchen Fällen sind sogar mehr als 360.000 Euro drin. Dies ist jedenfalls das Ergebnis einer aktuellen Gehaltsstudie des Online-Vergleichsportals Gehalt.de. Die Jobs in dieser Lohngruppe sind allerdings rar gesät.

Die durchschnittliche Führungskraft in Schleswig-Holstein muss sich mit weniger zufrieden geben – durfte sich zuletzt jedoch über verhältnismäßig kräftige Lohnsteigerungen freuen. Das zeigen aktuelle Zahlen vom Statistischen Landesamt Nord in Kiel für das produzierende Gewerbe und den Dienstleistungssektor im Land zwischen den Meeren.

So legten die Gehälter von Arbeitnehmern in leitender Stellung sowie von angestellten Geschäftsführern demnach im ersten Quartal dieses Jahres um 1,8 Prozent zu. Im Vergleich zum ersten Quartal 2013 ergibt sich sogar ein Plus von 6,3 Prozent. Ohne Sonderzahlungen beliefen sich die durchschnittlichen Monatsgehälter so zuletzt auf 5988 Euro. Die durchschnittlichen Zuschläge beliefen sich auf nochmals mehr als 600 Euro.

Zum Vergleich: 2805 Euro brachten normale Arbeitnehmer mit einer Berufsausbildung nach Hause – hier betrug das Plus gerade einmal 1,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr und 3,5 Prozent mit Blick auf die vergangenen zwei Jahre. 4099 Euro waren es bei Arbeitgebern mit Berufserfahrung und besonderer Qualifikation. Die am besten bezahlte Branche im Norden war den Zahlen zufolge zuletzt die Energiebranche. Um 18,8 Prozent auf 4657 Euro kletterten hier die durchschnittlichen Monatsverdienste gegenüber dem Vorjahresquartal, unabhängig von der konkreten Position des Arbeitnehmers betrachtet. 1952 Euro waren es hingegen in der Gastronomie, wo die Löhne nochmals um fünf Prozent sanken – trotz der Einführung des Mindestlohns von 8,50 Euro zum Anfang des neuen Jahres.

Gehälter Löhne in Chefetagen (bundesweit)
Branche Mittleres Jahreseinkommen in Euro
Pharma 225000
Konsum- und Gebrauchsgüter 210500
Chemie, Verfahrenstechnik 195700
Banken 193900
Autoindustrie 189400
Anlagenbau 181500
Versicherungen 171300
Maschinenbau, Schiffbau 163400
E-Technik 157000
Medizintechnik 145300
T-Technologie 142300
Energie, Wasser, Umwelt 140500
Beratung 137000
Software 134300
Medien, Presse 129900
Großhandel 127900
Bau 121000
Immobilien 104400
Gesundheitswesen 95700
Einzelhandel 87200
Ausgewertet wurde für die Angaben aus 2709 Datensätzen. Es handelt sich um Median-Werte. Quelle: Gehalt.de
zur Startseite

von
erstellt am 12.Aug.2015 | 08:19 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen