Statistik : Deutliches Umsatzplus im Ausbaugewerbe in SH

Gute Entwicklung im Ausbaugewerbe: Der Unsatz stieg im ersten Quartal deutlich an. Grund dafür war die milde Witterung.

shz.de von
18. Juni 2014, 10:16 Uhr

Kiel | Das schleswig-holsteinische Ausbaugewerbe hat von der milden Witterung zu Jahresbeginn profitiert. Sie konnten ihren Gesamtumsatz in den ersten drei Monaten im Vorjahresvergleich um 31 Prozent auf 198 Millionen Euro steigern, wie das Statistikamt Nord am Mittwoch mitteilte. Der Umsatz mit Elektroinstallationen, Dämmungsarbeiten, Klempneraufträgen, Gas-, Wasser-, Heizungs- und Lüftungsinstallationen sowie anderen Bauinstallationen legte um 30 Prozent auf 162 Millionen Euro zu.

Im sonstigen Ausbaugewerbe, zu dem beispielsweise Maler und Glaser sowie Bautischlerei und Fußbodenleger zählen, legten die Umsätze im ersten Quartal sogar um 37 Prozent auf 35 Millionen Euro zu. Parallel dazu stellten die Betriebe verstärkt Personal ein. Die Zahl der Mitarbeiter lag mit 8750 um sechs Prozent über dem Stand im ersten Quartal 2013. Die Zahl der geleisteten Arbeitsstunden nahm um neun Prozent auf 2,7 Millionen Stunden zu.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen