Dax-Konzern : Beiersdorf wächst dank Nivea

Nivea verkauft sich gut, Schwellenländer sind die Wachstumstreiber. Der Hamburger Dax-Konzern Beiersdorf verdient im ersten Quartal fast ein Viertel mehr als im Vorjahr.

shz.de von
03. Mai 2013, 10:55 Uhr

Gute Verkäufe der Kernmarke Nivea und eine starke Nachfrage aus den Schwellenländern haben dem Konsumgüterkonzern Beiersdorf im ersten Quartal auf die Sprünge geholfen. Der Umsatz legte um 2,9 Prozent auf 1,58 Milliarden Euro zu, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Hamburg mit.
Unter dem Strich blieben Beiersdorf 155 Millionen Euro und damit 24 Prozent mehr als im Vorjahr. Das Unternehmen vertreibt in erster Linie Hautpflege-Artikel (Nivea, Eucerin, 8x4, Labello, La Prairie). Zu Beiersdorf gehört aber auch der Kleberhersteller Tesa, der stark von der Konjunktur der Industrie abhängt.
(Grafik zu den Quartalszahlen: bitte nach unten scrollen)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen