Umgehungsstraße : Austermann eröffnet Lübecker Nordtangente

Nach über fünf Jahren Bauzeit hat Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Dietrich Austermann (CDU) in Lübeck die Nordtangente für den Verkehr freigegeben.

Avatar_shz von
11. März 2008, 11:02 Uhr

Die Umgehung führt von der Autobahn 1 am Hafen vorbei nach Norden. Verkehrsplaner rechnen daher damit, dass die Nutzerzahlen des mautpflichtigen Herrentunnels nördlich der Altstadt weiter zurückgehen werden. Erste Planungen für die Nordtangente gab es bereits 1884, mit dem Bau wurde Ende 2002 begonnen.
Die Nordtangente werde zu einer deutlichen Entlastung vor allem der Altstadt führen, sagte Austermann. Außerdem erwarte er Impulse für die Entwicklung der Hafenwirtschaft, die dazu beitrage, die Wettbewerbsfähigkeit Lübecks gegenüber anderen Ostseehäfen zu stärken. Rund 72 Millionen Euro hat das Gesamtprojekt gekostet, etwa 85 Prozent der Kosten hat das Land übernommen. Damit ist die Nordtangente das bislang umfangreichste Fördervorhaben im kommunalen Straßenbau. Nach Einschätzung der Hansestadt Lübeck werden pro Tag rund 40 000 Fahrzeuge über die Nordtangente rollen.
Protest der Maut-Gegner zur Eröffnung
Die rund 182 Meter lange Klappbrücke hat eine Durchfahrtsbreite von 37,50 Metern. Sie wird für die Sportschifffahrt dreimal täglich zu festgelegten Zeiten und für die Berufsschifffahrt auf Anforderung geöffnet. Ursprünglich war eine Hubbrücke mit 87 Metern Durchfahrtsbreite und 47 Metern Hubhöhe geplant. Diese Lösung wurde allerdings aus Kostengründen verworfen.
Zur Eröffnung demonstrierten Mitglieder einer Bürgerinitiative für eine Abschaffung der Mautpflicht für den Herrentunnel. Sie befürchten, dass die Durchfahrtgebühr weiter steigen wird, wenn wegen der neuen Trave-Querung noch weniger Fahrzeuge als bisher den Tunnel unter der Trave nutzen werden. Schätzungen reichen von 3000 bis zu 6000 Fahrzeuge weniger pro Tag. Zurzeit nutzen nach Angaben der Betreiber rund 21 000 Fahrzeuge täglich den Tunnel.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen