zur Navigation springen

Interaktive Karte : Arbeitslosigkeit in SH im Februar gestiegen

vom

In Schleswig-Holstein waren im Februar mehr Menschen arbeitslos - die Arbeitsagentur entdeckt trotzdem Vorboten der Frühjahrsbelebung. shz.de zeigt die Arbeitslosenquoten in den Kreisen und kreisfreien Städten im Land in einer interaktiven Karte.

Die Zahl der Arbeitslosen in Schleswig-Holstein ist im Februar leicht angestiegen. Insgesamt hatten im Berichtsmonat 111.800 Menschen keinen festen Job, wie die Agentur für Arbeit am Donnerstag mitteilte. Das waren 190 Menschen oder 0,2 Prozent mehr als im Januar, aber rund 2200 oder 2,0 Prozent mehr als noch im Februar 2013. Die Arbeitslosenquote lag im Februar bei 7,6 Prozent.

Die Chefin der Regionaldirektion Nord, Margit Haupt-Koopmann, sieht aber bereits Vorboten einer deutlichen Frühjahrsbelebung im Norden. „Die Konjunktur nimmt Fahrt auf“, sagte sie. Dies zeige auch der starke Anstieg offener Stellen im Land.

Die Karte zeigt die Arbeitslosenquote in den einzelnen Kreisen in Schleswig-Holstein.

Auch em Hamburger Arbeitsmarkt brachte der Winter im Februar einen leichten Anstieg der Arbeitslosenzahlen. 76.524 Menschen waren im Berichtsmonat arbeitslos gemeldet. Das war im Vergleich zum Januar ein Plus von 0,5 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahresmonat entsprach dies einem Zuwachs von 6,1 Prozent. Für den Chef der Hamburger Arbeitsagentur, Sönke Fock, zeigte sich der Arbeitsmarkt im Februar zurückhaltend. Die frostig-feuchte Witterung und ein unterkühltes Einstellungsverhalten Hamburger Unternehmen hätten zu dem leichten Anstieg geführt, sagte er.

zur Startseite

von
erstellt am 27.Feb.2014 | 11:24 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen