Karte zum Arbeitsmarkt : Arbeitslosigkeit in SH geht deutlich zurück

Bei der Agentur für Arbeit waren weniger Menschen arbeitslos gemeldet.
Foto:
1 von 1
Bei der Agentur für Arbeit waren weniger Menschen arbeitslos gemeldet.

Im März hatten 107.700 Schleswig-Holsteiner keinen festen Job. Die Frühjahrsbelebung fällt in diesem Jahr stärker aus als noch 2013. shz.de zeigt die Arbeitslosenzahlen der Kreise und kreisfreien Städte auf einer interaktiven Karte.

shz.de von
01. April 2014, 11:10 Uhr

Kiel | Die Zahl der Arbeitslosen in Schleswig-Holstein ist im März deutlich zurückgegangen. Insgesamt hatten im Berichtsmonat 107.700 Menschen keinen festen Job, teilte die Agentur für Arbeit am Dienstag mit. Das waren 4100 Menschen oder 3,7 Prozent weniger als noch im Februar, aber rund 750 oder 0,7 Prozent mehr als im März 2013. Die Arbeitslosenquote lag im Februar bei 7,3 Prozent. Die Chefin der Regionaldirektion Nord, Margit Haupt-Koopmann, erkennt eine spürbar gestiegene Nachfrage nach Arbeitskräften. „Die Frühjahrsbelebung fällt in diesem Jahr deutlich stärker aus als im vergangenen Jahr“, sagte sie.

Die Arbeitslosigkeit in Hamburg ist im März gegenüber dem Februar gesunken, aber höher als vor einem Jahr. Insgesamt waren in der Hansestadt etwas mehr als 75 800 Menschen arbeitslos gemeldet, teilte die Agentur für Arbeit am Dienstag mit. Das sind 700 weniger als im Februar, aber 4000 mehr als im März 2013. Die Arbeitslosenquote liege bei 7,8 Prozent. Die Arbeitsagentur sieht überwiegend positive Signale für den Hamburger Arbeitsmarkt: Der Anstieg der Beschäftigung um 1,9 Prozent im Jahresvergleich sei beständig, grundsolide und liege über dem Niveau Deutschlands.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen