Erstes Halbjahr 2022 : Trotz Corona: Ausbleibender Lockdown stimmt Händler in SH und Hamburg optimistisch

Avatar_shz von 12. Januar 2022, 12:22 Uhr

shz+ Logo
Lieferengpässe und hohe Frachtraten machen es den Händlern im Norden schwer - trotzdem sind sie zuversichtlich.
Lieferengpässe und hohe Frachtraten machen es den Händlern im Norden schwer - trotzdem sind sie zuversichtlich.

Mehr als ein Drittel der Groß- und Außenhändler in Norddeutschland geht von steigenden Umsätzen in der ersten Jahreshälfte aus. Doch es gibt auch Risikofaktoren.

Hamburg | Die Groß- und Außenhändler in Norddeutschland blicken optimistisch auf das angelaufene Jahr 2022. Die Mehrheit der Unternehmen gehe „von steigenden oder zumindest gleichbleibenden Umsätzen und Gewinnen aus“, hieß es am Mittwoch vom Unternehmerverband AGA in Hamburg. Der Verband bezog sich dabei auf Ergebnisse einer Umfrage unter seinen mehr als 350...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen