Maske auf, aber kein Test : Regeln für Busreisen: Mathias Bölck kritisiert Corona-Verordnung

Avatar_shz von 24. Juni 2021, 16:01 Uhr

shz+ Logo
Mathias Bölck und sein Bruder Rüdiger Bölck kritisieren die neuen Corona-Regeln für Reisebusse.
Mathias Bölck und sein Bruder Rüdiger Bölck kritisieren die neuen Corona-Regeln für Reisebusse.

Der Unternehmer aus Schuby hadert mit der neuen Landesverordnung. In Niedersachsen seien die Regeln anders und es gebe mehr Hilfen.

Schuby | Mathias Bölck ist frustriert. „Das versteht doch kein Mensch mehr.“ Was den Inhaber des Schubyer Busunternehmens aufregt, ist die neue Corona-Landesverordnung. Diese besagt, dass bei Busreisen die Maskenpflicht bestehen bleiben soll, aber die Testpflicht entfällt. „Unsere Kunden waren immer beruhigt, wenn sie wussten, dass alle im Bus getestet sind...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen