Netzausbau für Energiewende : Stromkabel „Südlink“ verzögert sich um Jahre

Avatar_shz von 30. April 2021, 01:00 Uhr

shz+ Logo
Verlegen von Erdkabeln: Gegen den Bau des „Südlinks“ gibt es in einigen Regionen unerwartet großen Widerstand.
Verlegen von Erdkabeln: Gegen den Bau des „Südlinks“ gibt es in einigen Regionen unerwartet großen Widerstand.

Die neue Leitung wird frühestens 2028 fertig. Netzbetreiber Tennet macht die Corona-Pandemie dafür mitverantwortlich.

Berlin/Kiel | Der Bau des großen „Südlink“-Stromkabels zwischen Schleswig-Holstein und Süddeutschland verzögert sich um mindestens zwei Jahre, womöglich aber noch stärker. Auch die meisten anderen Netzausbauprojekte in Deutschland werden teils Jahre später fertig als geplant. Das geht aus dem zweiten Entwurf für den Netzentwicklungsplan 2035 hervor, den die Stromne...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen