Global Wind Day : Offshore-Windparks in der Nordsee nehmen sich gegenseitig den Wind weg

Avatar_shz von 15. Juni 2021, 09:00 Uhr

shz+ Logo
Ein Offshore-Windpark in der Nordsee. Eine neue Studie hat herausgefunden, dass zu viele Windräder, die auf dem Meer nah beieinander stehen, sich gegenseitig behindern.
Ein Offshore-Windpark in der Nordsee. Eine neue Studie hat herausgefunden, dass zu viele Windräder, die auf dem Meer nah beieinander stehen, sich gegenseitig behindern.

Eine aktuelle Studie des Helmholtz-Zentrums „Hereon“ hat herausgefunden, dass eine zu dichter Bebauung von Windparks auf den Meeren ineffizient ist. Zu viele Windräder bremsen sich gegenseitig aus.

Geesthacht | Windenergie-Anlagen und die damit verbundenen Offshore-Windparks gelten aktuell und für die Zukunft als große Hoffnung, um mit grünem Strom den Energiehunger der Gesellschaft zu stillen. Doch können wir wirklich gerade bei uns auf der Nord- und Ostsee immer mehr Windräder in dichten Abständen zusammenstellen? Naveed Akhtar und andere Wissenschaftle...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen