Vierte Corona-Welle : Dräger verzeichnet keine erhöhte Nachfrage nach Beatmungsgeräten

Avatar_shz von 29. November 2021, 07:52 Uhr

shz+ Logo
Die Lübecker Drägerwerke produzierten angesichts der Corona-Krise vermehrt Geräte für die Intensivmedizin.
Die Lübecker Drägerwerke produzierten angesichts der Corona-Krise vermehrt Geräte für die Intensivmedizin.

Seit Ausbruch der Pandemie hatte der Medizintechnikkonzern von der Nachfrage profitiert. Doch diese normalisiert sich.

Lübeck | Anders als in den ersten Corona-Wellen registriert der Medizintechnikkonzern Dräger bislang keine steigende Nachfrage nach Beatmungsgeräten. In diesem Bereich gebe es derzeit keine neuen Herausforderungen, sagte Unternehmenssprecherin Melanie Kaman. Auch der aktuelle Auftragseingang habe sich ebenfalls normalisiert. Seit Ausbruch der Pandemie hatte...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen