52.000 Tonnen Salz : Winterdienst zieht Bilanz: 15 Millionen Euro für eisfreie Straßen

Ein Mitarbeiter schaufelt Streusalz. /Archiv
Ein Mitarbeiter schaufelt Streusalz. /Archiv

Im letzten Winter haben 364 Fahrzeuge 875.000 Kilometer in SH gestreut. Deutlich mehr als im Vorjahr.

shz.de von
17. Mai 2018, 17:52 Uhr

Kiel | Schleswig-Holstein hat im vergangenen Winter deutlich mehr Geld für eis- und schneefreie Straßen ausgegeben als 2016/17. Knapp 15 Millionen Euro und damit rund sechs Millionen mehr seien für den Winterdienst angefallen, teilte der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr (LBV) am Donnerstag mit. Insgesamt seien gut 875.000 Kilometer gestreut worden, sagte LBV-Direktor Torsten Conradt. „Das ist so weit wie 2,3 Mal zum Mond.“ Hierfür seien 364 Fahrzeuge im Einsatz gewesen und 52.000 Tonnen Salz sowie gut 18.000 Tonnen Salzsole verteilt worden. Im Winter 2016/2017 sei die Menge mit 22.000 Tonnen Salz und mehr als 9000 Tonnen Salzsole deutlich geringer gewesen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen