Kreis Herzogtum-Lauenburg : Wieder Autobrand in Schwarzenbek – Brandstifter am Werk?

Der Ford brennt im vorderen Bereich in voller Ausdehnung.

Der Ford brennt im vorderen Bereich in voller Ausdehnung.

Ein Auto geht in Flammen auf, zwei weitere werden beschädigt. Es ist nicht der erste Autobrand in Schwarzenbek.

Avatar_shz von
23. März 2018, 07:35 Uhr

Schwarzenbek | Es ist wieder passiert: In der Nacht zum Freitag ist in Schwarzenbek ein Auto ausgebrannt. Nach Polizeiangaben dürfte es sich um Brandstiftung handeln. Erst vergangene Woche waren eine Zugmaschine ausgebrannt und eine zweite Zugmaschine durch die Flammen beschädigt worden. 2017 zerstörten oder beschädigten Flammen in Schwarzenbek etwa 20 Autos.

Der Alarm erreichte die Einsatzkräfte diesmal gegen 0.30 Uhr. Eine Passantin hatte auf dem Parkplatz am Regenrückhaltebecken an der Kollower Straße, Ecke Gülzower Straße, Feuerschein bemerkt. „Kurz nach unserem Einreffen brannte ein Ford im vorderen Bereich in voller Ausdehnung, durch den Brand wurden die beiden daneben geparkten Autos ebenfalls beschädigt“, berichtete Feuerwehrchef Thorsten Bettin.

Mit Druckluftschaum und Wasser löschte ein Trupp, der sich durch Atemschutzgeräte gegen die Rauchentwicklung schützte, das Feuer. Mehrere Streifenwagen der Polizei fahndeten im Umfeld nach möglichen Tätern, aber erfolglos.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert