Wie öffne ich das Osterei?

Für die Einhaltung von Benimmregeln ist das weichgekochte Frühstücksei eine ziemliche Herausforderung. Wie geht stilvolles, kleckerfreies und raschen Öffnen beim Osterfrühstück? Und wie verhindert man, dass das Dotter am Ende des Köpfens wie bei einem Vulkanausbruch an den Seiten herunterläuft? Die ersten sechs Versuche erweisen sich als nicht tugendhaft bis eklig – und doch sind oder waren sie populär. Wie geht es richtig? Es gibt zwei Möglichkeiten, das Ei nach den Regeln der Kunst zu öffnen. Da wäre die Kopfmassage. Dabei wird die Schale oben mit einem Löffel oder einem Messer leicht angeklopft, dann wird der Löffel verkehrt herum unter die Schale geschoben. Die Schale wird leicht angehoben und auf eine Ablage oder den Eierbecher gelegt. So bleibt das Eiweiß erstmal ganz.