Umweltschutz in SH : Wie Johanna Brüggemann von der Spaziergängerin zur Aktivistin wurde

Avatar_shz von 15. April 2021, 17:22 Uhr

shz+ Logo
Johanna_Br_ggemann.jpg

Unser Nachwuchsreporter haben sich damit beschäftigt, wie sich eine Kielerin für den Naturschutz einsetzt.

Kiel | Zuerst kam es der Kielerin Johanna Brüggemann nur komisch vor. Eine große, jahrelang gepflegte Naturfläche im Prüner Park wird durch Bauarbeiten an einer Möbel Höffner Filliale durch Baggerfahrer zerstört. Dort ahnte sie noch nicht, dass sich ihr Bauchgefühl bestätigen würde und der Vorfall Wochen später hitzige Diskussionen  auslösen würde. Man könnte...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen