Mit Kommentar : Weniger Unfälle in SH, aber die Zahl verunglückter E-Biker steigt

Avatar_shz von 08. September 2019, 19:51 Uhr

shz+ Logo
Zwar ging die Zahl der Verkehrsunfälle insgesamt zurück, doch die Zahl der Schwerverletzten stieg. Besonders betroffen: Ungeschützte Verkehrsteilnehmer wie Radfahrer.

Zwar ging die Zahl der Verkehrsunfälle insgesamt zurück, doch die Zahl der Schwerverletzten stieg. Besonders betroffen: Ungeschützte Verkehrsteilnehmer wie Radfahrer.

Durch Pedelecs erlebt Radfahren eine Renaissance. Die Polizei rät insbesondere Senioren zu Gesundheitschecks.

Kiel/Berlin | Weniger Unfälle, weniger Verletzte, weniger Tote. Für das erste Halbjahr 2019 wartet die Unfallbilanz von Schleswig-Holstein mit Zahlen auf, die auf eine positive Entwicklung hoffen lassen. Wie das Landespolizeiamt in Kiel berichtet, gab es in den ersten sechs Monaten 43.430 Verkehrsunfälle. Damit krachte es im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 784 Mal w...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen