Mit Video : Wasserrohrbruch in Heide: 200 Haushalte bis zum Abend ohne Wasser

Ein übergelaufener Graben überschwemmte einige Grundstücke und unterspülte Gehwege.
Foto:
Ein übergelaufener Graben überschwemmte einige Grundstücke und unterspülte Gehwege.

Für die Reparatur muss eine Hochspannungsleitung abgeschaltet werden.

shz.de von
17. Dezember 2016, 17:31 Uhr

Heide | Am Samstagmorgen gegen 8 Uhr fiel in ganz Heide und mehreren Umlandgemeinden die Wasserversorgung aus. Im Langendamm war eine Hauptwasserleitung gerissen. Wassermassen unterspülten den Bereich, fluteten einen Graben und unterspülten Zugangswege zu Grundstücken. Teilweise drang das Wasser auch in Gebäude ein.

 

Die Hauptwasserleitung wurde abgeschiebert und ein Grossteil der Haushalte über zwei andere Hauptwasserleitungen wieder versorgt. Im Umkreis sind aber weiterhin ungefähr 200 Haushalte bis zum Abend ohne Wasser.

Neben der gerissenen Hauptwasserleitung verläuft noch eine Hochspannungsleitung nach Ostrohe. Für die Arbeiten muss die Hochspannungsleitung abgeschaltet und der Ort Ostrohe über andere Leitungen versorgt werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen