Regis, Nobis, Harms : Warum wir mehr Zukunftsaspekte und Nachhaltigkeit in der Politik brauchen

beuke_stefan_klein.jpg von 01. Januar 2020, 18:03 Uhr

Die Welt verändert sich – gefühlt dramatisch schnell. Auch die Politik verändert sich – gefühlt dramatisch langsamer.

Kiel | Die Welt verändert sich, auf dramatische Weise. Klimawandel, Plastikmüll, globale Krisen. Es wird immer offensichtlicher, dass der Mensch über seine Verhältnisse lebt. Aber es gibt auch Hoffnung, denn immer mehr Menschen sind bereit, auch ihren persönlichen Lebensstil zu verändern. Die Alten machten Politik auf Kosten der Jungen, heißt es. Vor allem au...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen