Unfall in Mölln : VW prallt gegen Hauswand

Der Fahrer des Wagens wurde leicht verletzt.
Der Fahrer des Wagens wurde leicht verletzt.

Das Auto kommt von der Straße ab und schleudert gegen eine Wand. Die Beifahrerin wird eingeklemmt.

Avatar_shz von
28. Dezember 2017, 13:15 Uhr

Mölln | Bei einem schweren Verkehrsunfall ist eine Frau lebensgefährlich verletzt worden. Gegen 23 Uhr war am Mittwochabend ein VW „Scirocco“ im Wasserkrüger Weg in Mölln gegen eine Hauswand gekracht.

Nach ersten Erkenntnissen war das Auto zunächst von der Fahrbahn abgekommen, gegen eine Hauswand geprallt und danach völlig demoliert wieder auf die Straße zurückgeschleudert. Der Tacho  des Scirocco blieb bei knapp 100 km/h stehen. Nach Angaben der Feuerwehr wurde die Beifahrerin massiv im Fußraum des Unfallwracks eingeklemmt.

Um die Frau zu befreien wurde der Vorderwagen mit hydraulischem Rettungsgerät abgekippt und das Dach entfernt. Danach konnte die schwer verletzte Frau nach fast einer Stunde aus dem Unfallwrack gerettet werden. Nach einer Erstversorgung durch Rettungsdienst und Notarzt wurde sie ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Wagens wurde nur leicht am Arm verletzt. Die genaue Unfallursache ist derzeit noch nicht bekannt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert