Interaktiver Foto-Sprachkurs : Vun' Böstenholler bit Ünnerbux: Lehrn Platt mit anfooten

In der Serie „Heimatsommer“ gibt shz.de eine Einführung ins Niederdeutsche: Laat uns mol en beten Plattdüütsch snacken!

von
09. Juli 2018, 13:24 Uhr

Warum auf unserem ersten Foto ausgerechnet wieder eine Frau den Boden schrubbt, hatte einen simplen Grund: Nur ihr passte die Schürze! Glück für Hobby-Model Dietmar Keil aus Satrup, der daraufhin den Patriarchen mimen durfte. Marion Jepsen aus Flensburg nahm es mit Humor.

 

Als Grundlage für diesen humoristischen Sprachführer dienen Foto-Sprachführer aus den 1960er und 1970er Jahren, bei denen immer noch allzu deutlich war, welche Rolle der Frau zugeschrieben wurde. Da Niederdeutsch aus vielen Dialekten besteht, gilt hier das Wörterbuch „Der neue SASS“ als Richtlinie.

Fahren Sie mit dem Mauszeiger über die Zahlen (Desktop) oder tippen Sie am Smartphone auf die Nummern, um sich die plattdeutschen Begriffe anzeigen zu lassen:

In de beste Stuuv:

Dat Lief:

Bi Tante Meier / in de Baadstuuv:

In den Wohnstuuv:

In de Slaapstuuv:

In de Goorn:

Fotos: Michael Staudt

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen