25. bis 27. Mai 2018 : Von Grashüpfern bis Cupcakes: Street Food Event in Flensburg an der Hafenspitze

Die Street Food Karawane gastiert an der Hafenspitze in Flensburg und bringt internationale Food-Trucks und Garküchen in die Region.

Die Street Food Karawane gastiert an der Hafenspitze in Flensburg und bringt internationale Food-Trucks und Garküchen in die Region.

Das Spektakel bietet nächstes Wochenende Einblicke in die dampfenden Garküchen Afrikas, Südostasiens und Lateinamerikas.

von
17. Mai 2018, 16:46 Uhr

Flensburg | Vom 25. bis zum 27. Mai macht die Street Food Karawane Halt an der Hafenspitze in Flensburg. Die Food Trucks sind Freitag von 14 bis 22 Uhr, Samstag von 11 bis 22 Uhr und  Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Die internationalen Teilnehmer gewähren einen Einblick in die dampfenden Garküchen Afrikas, Südostasiens und Lateinamerikas. Köstlichkeiten aus den verschiedenen internationalen Küchen erobern unsere Essgewohnheiten.

Dabei müssen es nicht die Sterne-Restaurants mit ihren, für den „normalen“ Geldbeutel manchmal unerschwinglichen, innovativen Kochkünsten sein. Den wahren Genuss bieten all die kleinen Garküchen und Food-Stände auf den Straßen und Märkten der ganzen Welt. Ob in Peking, Delhi, Caracas, Nairobi oder Flensburg, hier isst man auf der Straße und genießt die Vielfalt der jeweiligen Landesküche. Die Auswahl auf Street Food Festivals ist breit, innovativ und abwechslungsreich.

Auf einem vergangenem Street Food Event präsentierte der Truck Curry It Up eine spezielle Kartoffelvariation.
Heycater-Catering-Service-Hamburg

Auf einem vergangenem Street Food Event präsentierte der Truck Curry It Up eine spezielle Kartoffelvariation.

 

Die rund 25 beteiligten Trucks und Garküchen bieten an der Hafenspitze eine große kulinarische Auswahl. Liebhaber von Currys und veganen Speisen kommen ebenso auf ihre Kosten, wie Fans von Cupcakes, Tacos und Burgern. Und wer einmal probieren möchte, wie Grashüpfer, Grillen und Co. schmecken, ist beim Stand „Bugs and Friends“ an der richtigen Adresse.

Das Video zeigt Impressionen von dem Street Food Event 2017.

Die Veranstalter, der Verein „people welcome“ und „Street Food Events“, sind schon seit geraumer Zeit in der Street Food-Szene aktiv. Der Hintergrund-Gedanke zu diesen Events geht dabei weit über das reine Angebot von kulinarischen Spezialitäten hinaus. Ihr Anliegen ist es, über das Essen eine Verständigung zwischen den Kulturen zu erreichen. „Unsere Idee: Integration praktisch leben“, lautet der Grundsatz des Vereins.

Ziel sei es, ein praktisches Lösungsbeispiel zu zeigen, wie man den Begriff „Integration“ wieder – weg vom theoretischen Konstrukt – in die Nähe des praktischen Handelns rücken könne. „Wie wir in der Vergangenheit erfahren haben, lässt sich über das Essen eine wunderbare Verbindung zwischen den Kulturen herstellen. Essen verbindet die Menschen und hilft Ressentiments abzubauen“, so die Veranstalter. Über die Street Food Events generieren sie den Großteil ihrer Mittel, um Menschen zu unterstützen, die auf der Flucht vor Krieg oder politischer Verfolgung nach Deutschland gekommen sind.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen