Tarifstreit in Schleswig-Holstein : Von Dienstag bis Freitag: Flächendeckende Warnstreiks im privaten Busverkehr

shz+ Logo
Mit dem nächsten Warnstreik will Verdi den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.
Mit dem nächsten Warnstreik will Verdi den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

Das Angebot der Arbeitgeber ist Verdi zu gering. Nächste Woche soll der Druck mit einem viertägigen Streik erhöht werden.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
19. Februar 2020, 15:40 Uhr

Kiel | Die Gewerkschaft Verdi hat für die nächste Woche flächendeckende mehrtägige Warnstreiks im privaten Busverkehr in Schleswig-Holstein angekündigt. Die Aktionen sollen von Dienstag bis Freitag laufen, wie ...

Keil | eiD wetkceGharfs ieVrd hat ürf dei häentsc cehWo nknhlddäfeeeecc miäggetreh eWrsatiknsr im paiernvt rkvheBesur ni n-ilhsitoSglcwHese nktüga.enidg

Dei oAenktni oesnll vno iDseatgn ibs grFtiea e,naulf wei edriV ma ohicwtMt keiüt.ndagn eiD hrkasGwteecf lwil iamtd edn kruDc fau eid irAerebebgt hne,herö imt neden sie am Fagerti oremdmnek ehocW ni ied cenäths eVhureldgundsannr e.thg

eongbtA der regbtbAiree sit nohc zu girnge

Dre ezttle hVclagsor edr ebgbAirrete war hnco tchin iihfgg,ngnesiäu hbalsde newerd iwr tejzt enresu nkrsWiatser rrntvesäk,e mu end reerAteinbgb uz eie,gzn ssda riw enein witeeren lhcdiutnee Srhitct rretawn.e

Die grtrebAeeib näteht tzzutel ibs enEd 2021 evir ntuefS tmi rLnhuehgonöhen mu jleisew 50 Erou im aMont enaon.egtb Wr„i hbena in dre arnugVnhedl cuhtdeli gmcathe, sads red btsraegGtaem edr gigeSnunet ieb rde nkrteiesutid eizufLta ocnh zu niregg “,sti gsaet t.ePlie dieVr etgnrlav wize rEou ej udeSnt emrh.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen