Meierei Schleswig : Vom Butterwerk zum Milch-Allrounder

Das Schleswiger Nordbutter-Werk  im  Jahre 1979. Foto: bez
2 von 2
Das Schleswiger Nordbutter-Werk im Jahre 1979. Foto: bez

Einheitliche Qualität für die Produkte aus den vielen kleinen dörflichen Meiereien war das Ziel der 1959 gegründeten Nordbutter in Schleswig.

Avatar_shz von
30. August 2011, 09:25 Uhr

schleswig | Ziel der im Jahre 1959 als "GmbH & Co. KG" gegründeten Nordbutter in Schleswig war es u.a., den Rahm der vielen kleinen, dörflichen Meiereien zentral zu verbuttern, um eine einheitliche Qualität zu erzielen. 1960 schlossen sich 40 Meiereien der Gesellschaft an. Das Butterwerk wurde im April 1961 in Betrieb genommen. Gebuttert wurde zunächst mit vier "Kegelbutterfertigern", also in einer chargenweisen Produktionsfolge. Im ersten Geschäftsjahr wurden 4400 t Butter hergestellt, die ausschließlich über die Butter- und Eier Zentrale Hamburg (BEZ) verkauft wurden. 1968 firmierte das Schleswiger Werk unter "Nordbutter" mit dem Butterwerk in Hohenwestedt. Das Produktionsprogramm wurde später um Frisch- und Pulverprodukte ergänzt. 1974 wurde das Schleswiger Butterwerk komplett modernisiert und die Butterproduktion auf kontinuierlichen Betrieb umgestellt.
Mit dem Einsatz von Milchsammelwagen wurden die Bauern von dem Anlieferzwang ihrer Milch an die Meierei "befreit". Die liefernden Meiereien schlossen sich zusammen, um Anfuhrkosten zu sparen und übertrugen schließlich die Milcherfassung an die Nordbutter. Ab 1966 wurde die Milch direkt vom Bauern abgeholt - dadurch konnten viele Meiereien geschlossen werden.

Da die Milchverarbeitung 1981 in allen Betrieben der Nordbutter GmbH & Co. KG, ca. 700 Mio. kg Milch betrug, wurde im Werk Schleswig eine Milchtrocknungsanlage installiert, die Ende 1981 in Betrieb genommen wurde. Die Kapazität betrug 100 Mio. kg.

Im Oktober 2001 wurde das Butterwerk geschlossen und die Butterproduktion ging nach Hohenwestedt. Bereits einen Monat später wird in Schleswig die Trocknung von Molke- und Milchpulver wieder aufgenommen. 2008 wird das "Butterwerk" Schleswig an die "Wheyco GmbH" verpachtet, die seit 2004 ein Jointventure zwischen der Nordmilch und der Humana Milchunion mit Sitz in Altentreptow, Mecklenburg-Vorpommern, ist. Seit 2011 sind Nordmilch und Humana Milchunion ein Unternehmen mit 7 Mio. t Milchverarbeitung und 4,8 Mrd. Euro Gesamtumsatz. Sie firmieren unter "Deutsches Milchkontor" (dmk).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen