zur Navigation springen

Telefon-Störung : Vodafone-Netz in Schleswig-Holstein repariert

vom

Viele Vodafone und 1&1-Kunden hatten am Samstag und Sonntag keinen Empfang. Sonntagnachmittags scheint sich die Lage zu normalisieren. Am Abend dann die offizielle Bestätigung: Das Netz ist repariert.

shz.de von
erstellt am 15.Nov.2014 | 13:52 Uhr

Das Telefon- und Mobilfunknetz von Vodafone in Schleswig-Holstein soll wieder funktionieren. „Um kurz nach 19 Uhr war die Störung im Knotenpunkt behoben“, gab Pressesprecher Alexander Leinhos bekannt. „Die Netzelemente sind wieder hochgefahren, der Fehler ist beseitigt.“ Über kurz oder lang solle das Netz wieder funktionieren. „Unsere Kunden werden wieder telefonieren und surfen können.“ In einigen ländlichen Regionen könne es allerdings etwas länger dauern.

Der Telefonanbieter hatte das ganze Wochenende über mit Netzausfällen in Schleswig-Holstein zu kämpfen. Nach Problemen am Samstag, die kurzzeitig behoben schienen, hatten Vodafone-Kunden ab Sonntagmittag erneut mit Störungen zu tun. In weiten Teilen des Landes klingelte bei ihnen zum zweiten Mal in zwei Tagen kein Telefon.

Am Sonntagmittag meldeten erneut viele Kunden Probleme im Vodafone-Netz.
Am Sonntagmittag meldeten erneut viele Kunden Probleme im Vodafone-Netz. Foto: Screenshot: www.allestörungen.de
 

Grund für den Ausfall am Sonntag war ein Stromausfall im Netzknotenpunkt in Büdelsdorf bei Rendsburg. Es kam zu Schwankungen bei der Stromversorgung. Diese hätten für ungewöhnlich hohe Last gesorgt und würden von Vodafone genau analysiert, berichtet Vodafone-Pressesprecher Alexander Leinhos. Die Überlastung sorgte dafür, dass die Sicherungen im Knotenpunkt herausflogen. „Das kam für uns überraschend“, so Leinhos. Die im Internet kursierenden Gerücht, dass ein Brand Schuld an den Störungen sei, dementierte er.

Damit so ein Ausfall nicht noch einmal passiere, haben Techniker im Knotenpunkt Puffer eingebaut, um gegen die aufkommenden Stromschwankungen besser gerüstet zu sein.

Bereits am Samstag kam es den ganzen Tag über in ganz Nordeutschland zu Ausfällen des Mobil- und Festnetzes. Am Samstagabend hatte Vodafone mitgeteilt, dass die Störung behoben seien. "Unsere Systeme in Rendsburg fahren wieder hoch. Das Netz baut sich ab jetzt sukzessive wieder auf", hatte Alexander Leinhos gegen 19.30 Uhr gesagt.

Allerdings berichten User aus ganz Schleswig-Holstein kurz danach in den sozialen Netzwerken, dass es erneut Probleme gab. Nachdem sie für kurze Zeit Empfang hatten, funktioniert das Netz wieder nicht. Bis in den späten Abend waren die Ausfälle nicht flächendeckend behoben.

In den sozialen Netzwerken wie Twitter machten viele Kunden ihrem Ärger Luft.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen