Jalmer Moor : Video: So lief die Großkontrolle auf der A7

Alle Autos mussten von der Autobahn abfahren - und es staute sich. Die Aktion ist mittlerweile beendet.

shz.de von
13. Oktober 2016, 16:20 Uhr

Video: Victoria Lippmann

Geduldsprobe für Auto- und LKW-Fahrer auf der A7: Am Donnerstagmorgen wurde der Verkehr der A7 in Richtung Süden über den Parkplatz Jalmer Moor für eine Großkontrolle umgeleitet. Etwa 50 bis 60 Einsatzkräfte der Bundes- und Landespolizei kontrollierten den Verkehr aus Richtung Skandinavien. Seit 11 Uhr ist die Kontrolle beendet.

Bei dem Großeinsatz ging den Beamten nach Angaben der Bundespolizei ein 55-Jähriger ins Netz, der wegen Betrugsverdachts per Haftbefehl gesucht worden war.

Die Beamten wählen erst auf dem Parkplatz aus, welche Fahrzeuge sie kontrollieren.
Nordpresse

Die Beamten wählen erst auf dem Parkplatz aus, welche Fahrzeuge sie kontrollieren.

 

Hintergrund der Aktion sei es, Schleuserkriminalität aufzudecken und mögliches Diebesgut, das von Skandinavien nach Deutschland transportiert wird, sicherzustellen. „Es geht um Einreisen von Menschen mit abgelehntem Asylantrag“, hieß es weiter. Die Polizei überprüfte die Personalien der Fahrzeuginsassen und schaute sich auch Kofferrauminhalte und Ladungen an. Schleuser seien jedoch nicht ermittelt worden.

Zwei Männer aus Dänemark sorgten für Aufsehen - doch alle Waffen waren legal.
Benjamin Nolte
Zwei Männer aus Dänemark sorgten für Aufsehen - doch alle Waffen waren legal.
 

Ein Pick-up aus Dänemark hatte zu Beginn der Kontrollen die Aufmerksamkeit erregt. Die Fahrzeuginsassen gaben an, dass sie auf der Ladefläche Waffen mit sich führen. Kurz darauf kamen zwei Gewehre mit Munition zum Vorschein. Für beide Waffen konnten jedoch alle notwendigen Papiere vorgelegt werden, die Waffen und die Muniton waren ausreichend gesichert. Bei den beiden Männern handelte es sich um Jäger.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert