Norderstedt : Vermummte junge Männer überfallen Spielhalle

Mit einer Pistole bedrohten sie den Angestellten und leerten die Kasse: Zwei junge Männer erbeuteten mehrere hundert Euro beim Spielhallen-Raub.

shz.de von
21. September 2016, 12:08 Uhr

Norderstedt | Bei einem bewaffneten Raubüberfall auf eine Spielhalle in Norderstedt im Kreis Segeberg haben zwei Männer in der Nacht zu Mittwoch mehrere hundert Euro erbeutet. Einer der beiden vermummten Täter bedrohte die 67 Jahre alte Spielhallenaufsicht gegen 3.30 Uhr mit einer Pistole und forderte Geld aus der Kasse. Der Mann wurde bei dem Überfall nicht verletzt, sagte ein Polizeisprecher. Mit ihrer Beute flüchteten die Räuber vermutlich zu Fuß in Richtung Bahnhof. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief zunächst erfolglos.

Die beiden deutschsprachigen Täter sollen zwischen 18 und 25 Jahren und ungefähr 1,80 Meter groß gewesen sein. Beide trugen schwarze Stoffjacken, schwarze Kapuzen und schwarze Hosen. Wer zu der Tatzeit Beobachtungen gemacht hat oder Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Norderstedt unter Tel. 040-528060 zu melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert