Radinfrastruktur in Schleswig-Holstein : Was Städte, Gemeinden und das Land für den Radverkehr tun

23-58216591_23-113189310_1568641353.JPG von 02. September 2018, 20:31 Uhr

shz+ Logo
Ein Schild ist günstiger als eine Sanierung: Radweg an der B77 zwischen Kropp und Schleswig.

Ein Schild ist günstiger als eine Sanierung: Radweg an der B77 zwischen Kropp und Schleswig.

Schlagloch, Baumwurzel, Querrille: Viele Radwege in Schleswig-Holstein sind marode. Das wird sich nur langsam ändern.

Flensburg | Schleswig-Holstein könnte ein Paradies für Radfahrer sein. Entlang der Bundes-, Landes- und Kreisstraßen findet sich ein ausgedehntes Radwegenetz von etwa 15.000 Kilometern Länge. Dabei sind 80 Prozent der Bundesstraßen und 60 Prozent der Landesstraßen mit Radwegen ausgestattet – Rekord in der Bundesrepublik. Dazu gibt es 13 ausgebaute Fernradwege. Die...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen