zur Navigation springen

Reederei Stena : „Stena Scandinavica“: Erstmal nur eine Fähre zwischen Kiel und Göteborg

vom
Aus der Onlineredaktion

Bis zum 21. Januar muss die Reederei Stena auf eine Fähre verzichten. So lange wird sie in der Werft repariert.

shz.de von
erstellt am 12.Jan.2016 | 14:19 Uhr

Kiel/Göteborg | Auf der Fährroute Kiel-Göteborg muss die schwedische Reederei Stena vorübergehend auf ein Schiff verzichten. Die „Stena Scandinavica“ fällt bis in die nächste Woche hinein wegen einer geplanten Werftzeit in Danzig aus, sagte ein Reedereisprecher am Dienstag. Zusätzlich werde die Antriebswelle repariert, mit der es seit November Probleme und deshalb teils große Verspätungen gegeben hat.

Normalerweise kommt in Kiel jeden Morgen eine Fähre an und fährt am Abend wieder ab. Das teilen sich die „Stena Scandinavica“ und die „Stena Germanica“ unter sich auf. Da bis nächste Woche nur eine Fähre im Einsatz ist, gibt es so lange den Zwei-Tage-Rhythmus.

Am Abend des 21. Januar soll die „Stena Scandinavica“ wieder von Göteborg aus den normalen Fährbetrieb nach Kiel aufnehmen. Bis dahin läuft nur die „Stena Germanica“ alle zwei Tage die schleswig-holsteinische Landeshauptstadt an. Die Fähren gehen alle zwei Jahre zum regulären Check in die Werft.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen