zur Navigation springen

Unfall bei Bad Schwartau : Schweinelaster verunglückt – A1 gesperrt

vom

Am Donnerstagabend platzt der Reifen eines Lkw auf der Autobahn bei Bad Schwartau. Der Fahrer verliert die Kontrolle über das Fahrzeug.

Bad Schwartau | Ein mit Schweinen beladener Lastwagen ist am Donnerstag auf der A1 bei Bad Schwartau verunglückt. Infolge eines Reifenplatzers sei der polnische Transporter in die Leitplanken geraten, sagte ein Polizeisprecher in Lübeck. Der Fahrer blieb unverletzt und auch die Schweine blieben unversehrt. Der Lastwagen war aber nicht mehr fahrbereit. Für die Bergung musste die Autobahn in Richtung Hamburg für anderthalb Stunden voll gesperrt werden. Gegen 16.45 Uhr platzte nach ersten Erkenntnissen der vordere rechte Reifen der Sattelzugmaschine. Der 39-jährige Fahrer kam mit seinem Gefährt nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte zunächst gegen die Schutzplanke und anschließend gegen die dahinter befindliche Lärmschutzwand, wo er zum Stillstand kam. Der Lkw lehnte nun an der Wand und war nicht mehr fahrbereit. Neben dem Unfallwagen wurden neun Elemente der Schutzplanke und vier Segmente der Lärmschutzwand beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf über 80.000 Euro geschätzt.

zur Startseite

von
erstellt am 16.Mai.2014 | 07:23 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert