A7 zwischen Ellund und Harrislee : Oster-Reiseverkehr: Stau vor der dänischen Grenze

Die Polizei ist mit einem Stauabsicherungsfahrzeug im mobilen Einsatz.

Die Polizei ist mit einem Stauabsicherungsfahrzeug im mobilen Einsatz.

Wegen der Grenzkontrollen in Dänemark kann die Reise gen Norden länger dauern.

shz.de von
26. März 2016, 12:30 Uhr

Flensburg | Er war angekündigt, nun ist der Stau da: Seit 11 Uhr staut sich der Autoverkehr in Richtung Norden bereits auf rund zwei Kilometer vor dem dänischen Grenzübergang Ellund bis nach Harrislee zurück.

Grund sind die Grenzkontrollen bei der Einreise ins Königreich, und der Bettenwechsel am Sonnabend in Dänemark.

Die dänische Polizei hat bereits eine zweite Abfertigungsspur geöffnet, die deutsche Polizei ist mit einem zusätzlichen Stauabsicherungsfahrzeug vor dem Grenzübergang Ellund im mobilen Einsatz.

Derzeit baut sich der Rückstau wegen des erhöhten Fahrzeugaufkommen in Richtung Norden weiter auf.

Die Polizeidienststellen und der ADAC warnen bereits seit Mittwoch für ein erwartetes, hohes Verkehrsaufkommen in Richtung Dänemark über die Osterfeiertage.

Aktuelle Inforamtionen auf www.shz.de/verkehr.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen