A1 bei Bad Schwartau : Kleinkind wirft Autoschlüssel aus Fenster – während der Fahrt

Die Einjährige quengelt und bekommt deshalb ein Schlüsselbund in die Hand. Das bereut die Mutter sehr schnell.

shz.de von
20. Juli 2015, 13:21 Uhr

Kleinkindern darf man nicht alles anvertrauen: Eine Einjährige hat während der Autofahrt auf der A1 den Fahrzeugschlüssel aus dem Fenster geworfen, nachdem die Mutter ihn dem quengelnden Kind zum Spielen gegeben hatte. Das teilte die Polizei am Montag mit. Die Folge des Ganzen: Der Motor des VW Passat ging aus, die Fahrt war abrupt beendet.

Gegen 19.30 Uhr am Samstagabend war die 33-Jährige mit dem Wagen - die Tochter saß auf dem Rücksitz - auf der Autobahn Richtung Norden unterwegs. Das Schlüsselbund konnte die Kleine nur kurzzeitig beruhigen. Schnell wurde ihr langweilig. Und der Wurf aus dem Fenster war die Konsequenz.

Warum der Fahrzeugschlüssel während der Fahrt nicht im Zündschloss stecken muss? In dem Passat reicht es, wenn sich der elektronische Schlüssel im Wagen befindet. Das war nach dem Wurf nun ja aber nicht mehr der Fall, der Motor gab nach ein paar Metern automatisch seinen Geist auf.

Der Ostholsteinerin gelang es noch, das Auto auf Höhe des Autobahndreiecks Bad Schwartau auf den Standstreifen zu lenken und dort zum Stehen zu bringen.

Ein Ersatzschlüssel konnte nicht schnell genug organisiert werden. Die 33-Jährige rief die Polizei, die den Stand- und Grünstreifen nach dem Schlüssel absuchte. Mit Erfolg. Fast alle Schlüssel waren beschädigt - bis auf den Fahrzeugschlüssel. Mutter und Tochter konnten die Fahrt tatsächlich fortführen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen