Fernbusanbieter : Greifswald, Luzern, Södertälje: Flixbus nimmt neue Ziele ab SH ins Programm

Flixbus wirbt auch mit neuen Nachtverbindungen.
Flixbus wirbt auch mit neuen Nachtverbindungen.

Das Fernbusnetz wächst stetig, der Anbieter Flixbus nimmt mit dem Sommerfahrplan neue Verbindungen ins Visier.

shz.de von
19. April 2017, 11:06 Uhr

Kiel | Der Fernbus-Anbieter Flixbus nimmt mit dem Sommerfahrplan 2017 neue Ziele ab Schleswig-Holstein ins Programm. Reiselustige können demnach nicht nur neue Ziele im europäischen Ausland per Bus erreichen, auch an den innerdeutschen Verbindungen ab Schleswig-Holstein wurde gefeilt.

Ab Kiel, Flensburg und Lübeck geht es mit den neuen Bussen täglich nach Greifswald an der Ostsee und ins polnische Stettin. Die dänische Hauptstadt Kopenhagen soll künftig bis zu dreimal täglich angesteuert werden.

In Skandinavien kommt außerdem das schwedische Södertälje hinzu. Die Stadt südwestlich von Stockholm wird künftig täglich von Lübeck aus angefahren. Ab Flensburg geht ein neuer Nachtbus ins dänische Odense.

In die Berge geht es ab Kiel. Luzern in der Schweiz wird von der Landeshauptstadt künftig per Nachtbus angesteuert. Richtung Süden kommt außerdem eine neue Verbindung in Richtung Fulda ab Flensburg und Kiel hinzu.

Weitere Nachtbusse fahren täglich ab Flensburg nach Mannheim, Darmstadt und zum Frankfurter Hauptbahnhof.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen