Osterverkehr in SH und HH : Ferien-Stau: Karfreitag wird es besser

Bisher bleiben lange Staus aus - aber kleine Unfälle führen zu stockendem Verkehr.

shz.de von
03. April 2015, 16:52 Uhr

Der Osterverkehr hat am Donnerstag im Norden auf einigen Straßen und Autobahnen zu stockendem Verkehr geführt. „Wenn Berufsverkehr und Urlauber zusammentreffen, kann es voll auf den Straßen werden“, sagte ein Sprecher des ADAC. Besonders auf der A7 und der A1 mit den Fahrtzielen Nord- oder Ostsee könne es zu Stau kommen.

Stockenden Verkehr gab es vor allem aufgrund kleinerer Unfälle auf den Autobahnen vor den Toren Hamburgs. Auf der A7 südlich von Hamburg ging es unter anderem zwischen den Anschlussstellen Waltershof und dem Dreieck Südwest auf rund sechs Kilometern nur noch stockend voran, sagte ein Sprecher der Verkehrsleitzentrale Hamburg. Wegen schaulustiger Fahrer bewegten sich die Autos im Gegenverkehr ebenfalls nur noch langsam. Weitere zehn Kilometer stockenden Verkehr gab es zwischenzeitlich auf der A1 zwischen dem Maschener Kreuz und dem Dreieck Süd.

Für Karfreitag erwartet der ADAC Entspannung. „Im Vergleich zu Donnerstag erwarten wir eine relativ entspannte Verkehrslage am Freitag“, sagte der Sprecher des ADAC. Für Ostermontag erwartet der ADAC die Rückreisewelle und damit erneute Staugefahr.

Die aktuelle Verkehrslage finden Sie auf www.shz.de/verkehr.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen