zur Navigation springen

Nach Unfall bei Ahrensburg : Diesel ausgelaufen – A1 gesperrt

vom

Ein Lkw fährt auf der A1 bei Ahrensburg im Kreis Stormarn über eine Schaufel. Die Folge: Der Tank reißt auf, 500 Liter Diesel laufen aus. Die Autobahn muss Richtung Hamburg gesperrt werden.

Ahrensburg /Stapelfeld | Nach einem Unfall musste die Autobahn 1 zwischen Ahrensburg und Stapelfeld in Richtung Hamburg am Dienstagnachmittag voll gesperrt werden. Nach ersten Erkenntnissen war ein Lkw-Fahrer mit seinem Vierzigtonner über eine auf der Fahrbahn liegende Schaufel gefahren und hatte sich dabei den Tank seines Lastwagens aufgerissen. Rund 500 Liter Diesel liefen auf die Fahrbahn und in die Kanalisation.

Die Rettungsleitstelle in Bad Oldesloe löste Alarm aus und schickt die Freiwilligen Wehren aus Großhansdorf, Braak, Meilsdorf und Stapelfeld zum Unfallort. Die Feuerwehren hatten Schwierigkeiten an die Einsatzstelle heranzukommen, weil die Rettungsgasse fehlte. Mit Ölbindemitteln und einem umweltverträglichen Reinigungsmittel wurde die Fahrbahn gereinigt.

Die Sperrung wurde am Abend aufgehoben, Autofahrer mussten aber noch mit Rückstau rechnen.

zur Startseite

von
erstellt am 11.Feb.2014 | 17:37 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen