Bahnhof Klanxbüll : Defekte Weiche sorgt für Verspätungen zwischen Hamburg und Sylt

Wegen der Störung verspäten sich die Züge bis zu 30 Minuten. Der Defekt soll in der Nacht zu Freitag behoben werden.

von
14. Juni 2018, 15:52 Uhr

Klanxbüll | Seit Dienstagnachmittag sorgt eine Weichenstörung am Bahnhof Klanxbüll in Nordfriesland für Verspätungen der Zugverbindung auf der Strecke Hamburg – Sylt. Derzeit kann dort nur Gleis 2 befahren werden, weshalb Bahnreisende mit Verspätungen von 20 bis 30 Minuten rechnen müssen.

Da es sich um spezielle Weichenteile handelt, die ausgetauscht werden müssen, musste die Deutsche Bahn warten, bis diese geliefert wurden. In der Nacht zu Freitag soll der Defekt während der Betriebsruhe behoben werden, erklärt Egbert Meyer-Lovis von der Deutschen Bahn AG. Am Freitagmorgen wird der Bahnbetrieb dann wieder fahrplanmäßig aufgenommen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen