zur Navigation springen

Sperrungen am 18. Oktober : Bauarbeiten auf der A7: AS Neumünster-Mitte und AS Quickborn gesperrt

vom

Kommende Woche treten auf der A7 in Richtung Hamburg neue Sperrungen in Kraft. Witterungsbedingt könnten sich die Termine noch verschieben.

shz.de von
erstellt am 10.Okt.2017 | 20:41 Uhr

Neumünster | Ab Mittwoch, dem 18. Oktober machen zwei neue Baustellen auf der A7 Autofahrern zu schaffen: Wegen des Baus einer neuen Betondecke wird die Auf- und Abfahrt der Anschlussstelle Neumünster-Mitte in Fahrtrichtung Hamburg ab 9 Uhr bis zum 23. Oktober gegen 6 Uhr gesperrt. Das teilt das für den Ausbau der A7 verantwortliche Baukonsortium Via Solutions Nord am Dienstag mit. Da eine solche Betondecke bei Starkregen nicht eingebaut werden kann, könnte sich eine Sperrung witterungsbedingt kurzfristig noch verschieben.

Autofahrern in Fahrtrichtung Hamburg, die nach Neumünster Mitte wollen, wird empfohlen, an der Anschlussstelle Neumünster-Nord abzufahren und von dort über die Rendsburger Straße (L328) Richtung Neumünster, die Sauerbruchstraße (B430), den Forstweg/Hansaring, die Roonstraße (B430) und die Wasbeker Straße (B430) bis zur Anschlussstelle Neumünster-Mitte zu fahren.

Verkehrsteilnehmer, die von Neumünster-Mitte auf die Autobahn wollen, werden über die Wasbeker Straße (B430) und den Hansaring/Holsatenring (L323) via B205 zur Anschlussstelle Neumünster-Süd umgeleitet.

Eine weitere Sperrung folgt weiter südlich, wo die Aus- und Auffahrt der Anschlussstelle Quickborn in Fahrtrichtung Hamburg ab dem 18. Oktober um 9 Uhr dichtgemacht wird. Dort wird bis zum 20. Oktober um 18 Uhr eine lärmreduzierende Fahrbahndecke aufgebracht. Auch hier kann sich die Sperrung witterungsbedingt kurzfristig verschieben.

Die Via Solutions Nord empfiehlt Verkehrsteilnehmern, die nach Quickborn wollen, eine Umleitung über die Anschlussstelle Kaltenkirchen: Über die Kaltenkirchener Straße und die Kieler Straße (B4 in Lentföhrden), die Kieler Chaussee (B4) und die Kieler Straße (B4 in Quickborn). Wer nach Norderstedt will, wird über die Anschlussstelle Henstedt-Ulzburg und die U68a via Kisdorf-Feld und die Hamburger Straße bzw. Ulzburger Straße umgeleitet.

Autofahrer, die in Quickborn Richtung Süden auf die Autobahn fahren wollen, werden über die Friedrichsgaber Straße (L76), die Bahnstraße (L76), die Ellerauer Straße (L76), die Kieler Straße (B4) und die Holsteiner Chaussee (B4) zur Anschlussstelle HH-Eidelstedt umgeleitet, von wo sie wieder auf die A7 fahren können.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen