zur Navigation springen

Verkehr in Schleswig-Holstein : Bahnstrecke Hamburg - Sylt: Verspätungen und Ausfälle

vom

Bei den sommerlichen Temperaturen in SH zieht es aktuell besonders viele Menschen nach Sylt. Die Anreise könnte jetzt aber ein Problem werden.

Hamburg Westerland | Wer an diesem sommerlichen Wochenende einen Ausflug nach Sylt mit der Nord-Ostsee-Bahn geplant hat, muss viel Geduld mitbringen. Für Bahnreisende kommt es auf der Strecke von Hamburg-Altona nach Westerland auf Sylt in den nächsten Tagen zu erheblichen Verspätungen und Zugausfälllen.

Auf die Insel Sylt zu kommen, ist dieses Jahr nicht so einfach. Ein Bahn-Chaos würde dem Tourismus der Nordseeinsel schaden.

Aufgrund einer zu geringen Kühlleistung droht ein Bauteil der Nord-Ostsee-Bahn auf dieser Strecke zu überhitzen. Auf Anweisung des Herstellers „Bombardier“ muss die Temperatur des Bauteils durchgehend beobachtet werden. Bei Bedarf wird die Fahrt zur Abkühlung an geeigneter Stelle unterbrochen oder beendet. Für die Fahrgäste heißt es dann warten.

Aktuell arbeiten die Verantwortlichen daran, ein Ersatzangebot zu organisieren und die technischen Mängel zu beseitigen. Besonders stark können die Auswirkungen auf den Fahrplan in den Tagesrandlagen jeweils zwischen 20 und 8 Uhr des Folgetages sein.

Die Bahnverbindung nach Sylt stand in den letzten Monaten immer wieder in der Kritik: Seit Dezember fahren mehr Autozüge der Deutschen Bahn auf der teils eingleisigen Strecke zwischen Niebüll und Westerland. Anfang Mai fuhr der erste komplette Autozug von DB-Konkurrent RDC nach Sylt.

Unterstützung erhält die NOB vom neuen Autozug-Betreiber RDC, der ihr drei seiner Loks zur Verfügung gestellt hat.

zur Startseite

von
erstellt am 03.Jun.2016 | 11:56 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen