Bei Flensburg : A7: Zwei Stunden Sperrung nach Unfall

Unfall auf der A7: Zur Ursache gab es zunächst keine Erkenntnisse.
Foto:
Unfall auf der A7: Zur Ursache gab es zunächst keine Erkenntnisse.

Ein Lkw und ein Auto lagen zwischen Flensburg und Tarp in der Mittelleitplanke. Die Autobahn musste gesperrt werden.

shz.de von
07. November 2014, 15:59 Uhr

Flensburg | Ein Verkehrsunfall zwischen einem Lastwagen und einem Auto hat am Freitag auf der Autobahn 7 zwischen Flensburg und Tarp zu Verkehrsbehinderungen geführt. Nach Angaben der Polizei war der Lkw in die Mittelleitplanke geschleudert. Beide Fahrer blieben unverletzt. Die A7 musste für die Bergungs- und Aufräumarbeiten rund zwei Stunden lang gesperrt werden. Der Verkehr staute sich zum Teil auf einer Länge von mehr als zwei Kilometern. Zur Unfallursache gab es zunächst keine Erkenntnisse.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert