Stau-Baustelle bei Rendsburg : A7: Bauarbeiten an der Rader Hochbrücke verzögern sich

Stau vor der Rader Hochbrücke: Fast täglich geht es aufgrund der Baustelle nur langsam voran.
Foto:

Stau vor der Rader Hochbrücke: Fast täglich geht es aufgrund der Baustelle nur langsam voran.

Schlechte Witterung: Mindestens bis Mitte nächster Woche bleiben die Fahrbahnen auf der Rader Hochbrücke einspurig.

von
05. Oktober 2017, 11:32 Uhr

Rendsburg | Die Bauarbeiten an der Rader Hochbrücke verzögern sich. Aufgrund des schlechten Wetters wird die Brücke voraussichtlich noch bis Mitte kommender Woche nur einspurig befahrbar sein. Ursprünglich sollten die am 25. September begonnenen Reparaturen im Fahrbahnbereich am Sonntag, 8. Oktober, abgeschlossen werden.

„Die witterungsanfälligen Asphaltierungsarbeiten mussten auf Grund der anhaltenden Regenfälle der letzten Tage vorübergehend eingestellt werden“, heißt es als Begründung vom zuständigen Landesbetrieb für Straßenbau und Verkehr. Bis Dienstag seien die Sanierungsarbeiten noch voll im Plan gewesen.

Beim derzeitigen Stand der Bauarbeiten sind für die Richtungsfahrbahn Nord (Flensburg) noch zwei trockene Tage zum Abschluss der Asphaltierungsarbeiten notwendig. In Fahrtrichtung Süden (Hamburg) werden noch etwa vier regenfreie Tage benötigt. Sobald eine der Richtungsfahrbahn fertig gestellt ist, soll diese für einen zweispurigen Verkehr freigegeben werden.

Aktuelle Verkehrsmeldungen finden Sie immer aktuell auch unter www.shz.de/verkehr.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen