Monatsbilanz des DWD : Vergleichsweise am wenigsten Sonnenstunden im April in Schleswig-Holstein

Avatar_shz von 29. April 2020, 15:35 Uhr

Mit 8,9 Grad im Durchschnitt war der Monat laut Deutschem Wetterdienst außerdem vergleichsweise kühl.

Kiel/Offenbach | Die Sonne hat im April in Schleswig-Holstein im Vergleich zu allen anderen Bundesländern am wenigsten geschienen. Mit rund 265 Sonnenstunden ist es das sonnenscheinärmste Bundesland, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in seiner vorläufigen Monatsbilanz am Mittwoch mitteilte. Außerdem sei es mit durchschnittlich 8,9 Grad im nördlichsten Bundesland auch...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen