Von Neumünster bis Schuby : Verfolgungsjagd über 50 Kilometer auf der A7: 71-Jähriger flieht vor Polizei

Der Mann ignorierte die Stopp-Zeichen der Polizei. Erst mit mehreren Streifenwagen gelang der Zugriff.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
12. Dezember 2019, 11:43 Uhr

Neumünster/Schuby | Am Mittwoch kam es auf der A7 zu einer Verfolgungsfahrt. Mit mehreren Streifenwagen versuchte die Polizei, einen Mercedesfahrer zu stoppen. Gegen 22.10 Uhr wollten Beamte des Polizei-Autobahnreviers Neumü...

etuNSsbenrcumh/yü | Am Mocitwht mak se fau edr A7 zu nieer oarsut.Vlgrefghfn itM meehrner eSteargfnnewi ucvhrstee ide zeiP,iol neein dreeeesrhrcafM uz sop.netp neGeg 2102. hUr oenlwlt teemaB sde zioheo-invePteiblusrAar Numrseetün hni na red clAhsesnsteusll uüsNnmerte Nrod en.tlnhaa Dre hrFare taergiree cnah niPnleabzgieoa dgalirlnes nhtic fau dei enheiczAehtanl dun sneiegcbthelu nsie ahrguezF sgrao cnh.o

itM rübe 002 m/hk suetrewng

rerMeeh seureVch eid aFrht esd i1e-njägh7r rshaFer zu spnoetp alnssnemig. rE zeetst sieen athrF tim nreie gict,inGkseidwhe edi tesiieelw rüeb 02k/hm0 l,ag .ftor

Wngae tnhci sgßmunägeondr lagsnezsue

huDrafnai uenrwd twireee ntewfgSainree fngiere.znuuh ecßihhillSc laggen es ned eeB,natm nde hrerFa sde dMceesre KCL na rde sutahfAr bycShu uzm nlanhtAe zu begninr. erD ni khlneiceeGrin hwetnaohf annM httae ikenne tgüeglni rchhFerseiün udn der genaW war hntci sodggmrueßänn eengz.slusa

caNh dme ezmdtgierie tndaS erd inntemrulEgt duewr hdwreän dre ghfeVotflrsaugrn damnnei ehfergdtä odre lztevt,er ittrbeech die i.oePzil nA enmei ianSrwfetgeen dun na dem eesMdcre CKL dtneastn retehlci naSahe.cchsd

LTXHM kcBol | Bmiilucltonohart frü  retlAki

 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert