Freitagabend : Verfolgungsjagd auf der A23: Von Hamburg bis Itzehoe

shz+ Logo
Einer der beschädigten Polizeiwagen musste abgeschleppt werden.

Einer der beschädigten Polizeiwagen musste abgeschleppt werden.

Insgesamt 19 Streifenwagen hatten die Verfolgung aufgenommen und stellten den Fahrer erst auf der Störbrücke.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
09. November 2019, 11:20 Uhr

Hamburg/Itzehoe | Eine Verfolgungsjagd mit der Polizei hat sich ein Autofahrer am späten Freitagabend auf der Autobahn 23 geliefert. Der Mann war offenbar in Hamburg einer Verkehrskontrolle aufgefallen und geflüchtet. Nähe...

tIbruehz/megaoH | Eein ageVnfdugslorgj mti edr eiPiloz tha hcis nie oertrfuaAh ma ätsepn radgetFinbae ufa dre aotbuAnh 32 rgti.lefee eDr annM rwa nebroffa in Hmgarub eienr ktVokelererrhosln fenlleagufa nud hül.tfgecte Nerehä dmetUäns ndis udaz cnoh tchin anbkne.t hcsAndeßienl esi er imt sneemi dorF oranreTsrpt eübr ide nbtAaohu .grseta

anIstsegm 19 Snitawfeegner nmeanh edi ugVeonglrf .uaf reD eFrrah ahbe nhco dei nthrFcrhiutag ndäegter nud enoktn canh brüe 05 eetlrmnoiK rets afu rde türbSkcreö ni Ieethzo gasstef erwdn.e ieD taBmeen ätengnrd ireeibh hcna rnsete negAnab dsa lnfagzleUfruha geeng dei tplei.aeLkn Er uwrde frunaidha eemgmefotnns. asD rtagzFlhfce,uuh siweo red olezPiweangi mtussne onv eemin hgAhpfuesbcalzerp nvo dre tnuboAah frentetn .wredne

lUknra sti hacu oh,nc eiw veeli ilfgzPaoehzeiure fau red erggfnuoVl eäshdtgcbi nderwu und ob es zvtrelete taeeBm ga.b iDe 3A2 eudrw afu rde kbcüröretS in hgtnRicu düSen rüf ieen abhel tdSenu .rprtsgee sDa rfeUhalnazuglf durwe bgs.hnacelmtha

TXLHM kloBc | llcarBtihumtooni für Airtl ke

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert