Freitagabend : Verfolgungsjagd auf der A23: Von Hamburg bis Itzehoe

shz+ Logo
Einer der beschädigten Polizeiwagen musste abgeschleppt werden.

Einer der beschädigten Polizeiwagen musste abgeschleppt werden.

Insgesamt 19 Streifenwagen hatten die Verfolgung aufgenommen und stellten den Fahrer erst auf der Störbrücke.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
09. November 2019, 11:20 Uhr

Hamburg/Itzehoe | Eine Verfolgungsjagd mit der Polizei hat sich ein Autofahrer am späten Freitagabend auf der Autobahn 23 geliefert. Der Mann war offenbar in Hamburg einer Verkehrskontrolle aufgefallen und geflüchtet. Nähe...

b/aezoughIHrmet | eniE Vfggrjaosnleudg imt rde iPlzeio ath shic ine rferatuohA ma tpsenä eaFeantbidrg afu dre oAbthanu 23 erlgfi.tee Der nnMa raw roaenbff in Humgarb eerin hrlrrVoeelkeksont aallgfenufe nud ltgeüc.hetf Näheer dmeäUtns dnis uadz cnoh hcnti nbka.etn ndAnßcleihes ise er mti semnie Ford epTrrsaotrn eübr ied tnbuAhoa tera.sg

sIamgsnet 91 tnweagferSnei hnnmae ied uonrVgfgle f.ua erD rhaeFr ahbe hocn dei unchtthrarigF endtäerg udn eonnkt achn eürb 50 neitmKlore tesr ufa der rcSrektüöb ni ehetoIz etassfg rdeen.w Die Btamnee rdnäetgn behiire cahn nstree nabgenA sad Unugleffalharz nggee eid .itknepalLe Er ewdur nrdfiauah fnoengeme.stm aDs uFhrfz,ugatelch ewiso red naielwePgizo ustsmen ovn emien esahplgAbpefchzur vno erd aAuhotbn ntnftree nrdwe.e

laUknr tis uahc oc,nh wie vleei iahzieglruPeozfe fau rde lgoenrgVfu ätgbhsidce nrwued udn ob se eerteztvl aBemte bg.a iDe 2A3 erwdu afu erd cübrSrtöke ni cgihRunt Sedün üfr neie lahbe enudtS tpe.gerrs Das Uglaerazunlhff dreuw at.hcheamsbngl

LXMTH kocBl | tiorlmtBhniouacl rfü tl riAke

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert