A1 bei Bad Oldesloe : Unfall am Stauende: Auto kracht unter LKW

Der Autofahrer wurde mit einem Rettungshubschauber in eine Klinik gebracht.
Foto:
1 von 1
Der Autofahrer wurde mit einem Rettungshubschauber in eine Klinik gebracht.

Der Autofahrer wird in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehr muss ihn befreien.

shz.de von
09. Mai 2016, 13:02 Uhr

Bad Oldesloe | Ein Autofahrer ist am Montagmorgen auf der A1 am Stauende zwischen Bad Oldesloe und Bargteheide (Kreis Stormarn) mit seinem Ford Mondeo unter einen LKW geprallt. Der Mann wurde lebensgefährlich verletzt.

Der 34 Jahre alte Ford-Fahrer aus Reinfeld war in seinem Fahrzeug eingeklemmt und wurde von Feuerwehrleuten der Freiwilligen Feuerwehr Bad Oldesloe aus den Fahrzeugtrümmern befreit. Nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst und Notarzt wurde der schwer verletzte Mann mit Rettungshubschrauber Christoph 29 ins Krankenhaus gebracht. Der 39-jährige Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt.

Während des Rettungseinsatzes und der Unfallaufnahme hatte die Polizei die Autobahn in Fahrtrichtung Süden für längere Zeit voll gesperrt. Dadurch staute sich der Verkehr auf etwa elf Kilometer Länge zurück.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert