Tote und Verletzte im Norden : Unfälle an Bahnübergängen: In SH lauert die Gefahr am Gleis

Avatar_shz von 03. Mai 2021, 17:02 Uhr

shz+ Logo
Tückisches Gleis: Das Andreaskreuz wird zu oft blauäugig überfahren.

Tückisches Gleis: Das Andreaskreuz wird zu oft blauäugig überfahren.

Regelmäßig gibt es Unglücke an den 900 Bahnübergängen in SH, zuletzt in Dagebüll. Eine Chronologie ab 2014.

Dagebüll | Bahnübergänge erweisen sich weiterhin als unterschätzte Gefahrenpunkte im Verkehr Schleswig-Holsteins. Rund fünf Jahre ist es her, dass unsere Redaktion erstmals eine Übersicht der Unfälle zusammengestellt hat – inzwischen sind zahlreiche Tote und Verletzte hinzugekommen. In Schleswig-Holstein gibt es insgesamt 903 Bahnübergänge. Davon sind 383 nicht t...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert