Im Jahr 2017 : Unerlaubter Besitz: 94 Handys in Gefängnissen in SH entdeckt

Laut Justizministerium stieg die Zahl im Vergleich zum Vorjahr, obwohl Besucher intensiv nach Handys durchsucht werden.

shz.de von
12. April 2018, 07:58 Uhr

Kiel | In den schleswig-holsteinischen Gefängnissen sind im vergangenen Jahr 94 unerlaubte Handys entdeckt worden. Das waren nach Angaben des Justizministeriums 20 mehr als im Vorjahr, wie eine Anfrage der Deutschen Presse-Agentur ergab.

„In Schleswig-Holstein werden in den Anstalten seit Jahren alle Bereiche wie auch Personen, die in die Anstalten kommen, und Gegenstände, die geschickt werden, intensiv auf Handys durchsucht“, erläuterte ein Sprecher. Hilfreich sind ganz offenkundig auch stationär oder mobil betriebene „Handyfinder“: Diese Geräte lösen einen Alarm aus, sobald sich das eingeschaltete Handy in ein Mobilnetz einwählt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen