Schafflund : Überholmanöver missglückt: Auto wird von Fahrbahn geschleudert

Der völlig zerstörte Wagen liegt am Straßenrand.

Der völlig zerstörte Wagen liegt am Straßenrand.

Ein Überholmanöver auf der B199 ging mächtig schief.

shz.de von
05. Dezember 2018, 07:14 Uhr

Schafflund | Bei einem Zusammenstoß zwischen zwei Autos sind am Dienstagabend auf der B199 zwischen Wallsbüll und Schafflund beide Fahrzeugführer verletzt worden.

Nach ersten Informationen war der Fahrer eines Hyundai gegen 20.15 Uhr in Richtung Westen auf der Bundesstraße unterwegs. Vermutlich hatte er einen vor ihm fahrenden Lastwagen überholen wollen – schaffte es dann aber nicht mehr rechtzeitig, wieder auf seine Fahrbahn einzuscheren. Der ihm entgegenkommende Fahrer eines BMW konnte nicht mehr ausweichen und kollidierte mit dem Hyundai. Dieser wurde daraufhin von der Fahrbahn geschleudert und blieb auf der Seite neben der Straße liegen.

Zwei Leichtverletzte

Dem Fahrer des BMW gelang es, seinen schwer beschädigten Wagen nach rund 100 Metern am Fahrbahnrand zu stoppen. Die Rettungsleitstelle schickte zwei Rettungswagen und einen Notarzt zur Versorgung der Unfallopfer an den Ort des Geschehens. Beide wurden mit mutmaßlich leichten Verletzungen zur genaueren Untersuchung in die Notaufnahme eingeliefert.

Beide Unfallwagen mussten von Abschleppunternehmen geborgen und abtransportiert werden. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten wurde der Verkehr durch die Polizei einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen