Sommer, Sonne, Hitze : Tropische Nacht – auch in Schleswig-Holstein

Die Wetterstation am Leuchtturm Kiel zeigte letzte Nacht mit 22,7 Grad den zweithöchsten Wert in Deutschland.

shz.de von
27. Juli 2018, 15:28 Uhr

Kiel | Die anhaltend heißen Temperaturen haben an der Nordsee für eine tropische Nacht gesorgt. In Hooksiel im Kreis Friesland (Ostfriesland) wurde mit 22,5 Grad Celsius der dritthöchste Wert bundesweit gemessen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Freitag mitteilte. Auf Platz zwei folgte die Wetterstation am Leuchtturm Kiel mit 22,7 Grad und auf Platz eins Duisburg-Baerl mit 23,7 Grad.

Der Kieler Leuchtturm.
dpa
Messstation mit der zweithöchsten Temperatur in Deutschland in der vergangenen Nacht: der Kieler Leuchtturm./Archiv
 

Nächte, in denen die Werte nicht unter 20 Grad sinken, nennen Meteorologe Tropennächte. Für Orte an der Nord- und Ostsee sind solche Temperaturen in der Nacht eher ungewöhnlich. „Wir haben derzeit Anomalien bei den Wassertemperaturen, dadurch kühlt die Temperatur an den Küsten nicht genug ab“, erklärte DWD-Sprecher Andreas Friedrich. Nach Angaben des DWD beträgt die Wassertemperatur an der Nordsee zwischen Bremerhaven und Cuxhaven derzeit 23 Grad.

 

Tagsüber war Lingen im Emsland am Donnerstag der bundesweit zweitwärmste Ort – dort wurden 37,8 Grad gemessen. Am heißesten war es mit 38,0 Grad im Duisburger Stadtteil Baerl. Platz drei teilten sich mit je 37,6 Grad Geldern und Tönisvorst in Nordrhein-Westfalen.

Erst in der Nacht zu Sonntag wird es dem DWD zufolge im Norden etwas kühler und die Temperaturen könnten unter 20 Grad sinken. „Da können wir mal richtig zu Hause durchlüften“, riet DWD-Meteorologin Julia Schmidt in Hamburg. Für Samstag werden kräftige Schauer und Gewitter erwartet. Am Sonntag werden die Werte tagsüber aber voraussichtlich schon wieder an der 30-Grad-Marke kratzen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen